10 gute Sprachlern Apps mit denen du spielend Sprachen online lernen kannst

StartSelbstverwirklichungEffektives Lernen10 gute Sprachlern Apps mit denen du spielend Sprachen online lernen kannst

Sprachlern-Apps – Die Qual der Wahl

Sprachen sind wie ein Türöffner in eine andere Welt: Sie ermöglichen den Austausch mit Menschen aus aller Welt und das Eintauchen in andere Kulturen. Gerade in unserer global vernetzten Welt sind Fremdsprachen immer präsenter und gewinnen an Bedeutung. Neben der Weltsprache Englisch, deren Beherrschung mittlerweile fast schon selbstverständlich ist, sind auch Sprachen wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch oder Chinesisch immer gefragter und bei Sprachlernen beliebt. Abgesehen vom persönlichen Nutzen, den das Beherrschen von einer oder gar mehreren Fremdsprachen mit sich bringt, sind Sprachkenntnisse auch nützliche und gefragte Skills im Berufsleben.

Auch du möchtest mit einer neuen Fremdsprache durchstarten? Das geht heute dank Online-Plattformen und Apps leichter denn je und ganz bequem von Zuhause aus. Anstatt einen zeitaufwendigen und ortsgebundenen Sprachkurs zu belegen, schnappst du dir einfach dein Smartphone und lernst eine neue Sprache – wann und wo du willst.

Wer gute Apps zum Sprachen lernen sucht, dem werden dutzende von Möglichkeiten vorgeschlagen – da kann man schon mal überfordert sein. Wir stellen dir die besten Sprachlern-Apps vor, unter denen garantiert auch die richtige für dich dabei ist.

Italki – Sprachen lernen per Videochat

italki sprachen lernenAnders als viele andere Sprachlern-Apps bleibt die Italki-App mit ihrem Lernkonzept sehr nah am klassischen Unterrichtsmodell mit Lehrer und Schüler. Anstelle von festgelegten Kursen und Lektionen erwartet User hier eine große Community mit Sprachlehrern aus aller Welt, die ihre Sprachkenntnisse zur Verfügung stellen.

Wer eine Sprache lernen will, kann sich seinen ganz persönlichen Sprachlehrer aussuchen und die Sprache im direkten Austausch erlernen. Jeder Sprachlehrer stellt sich auf seinem Profil mit Foto, Name, einer kurzen Beschreibung und den Sprachen, die er oder sie unterrichtet, vor. Um die Entscheidung für einen Sprachlehrer zu erleichtern und herauszufinden, ob die Chemie stimmt und der Lehrer die gewünschten Kompetenzen mitbringt, ist auch die Vereinbarung von Probestunden möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Werbung -

Die App ist ideal für dich, wenn: Du eine Sprache nicht nur abstrakt lernen, sondern auch direkt sprechen möchtest. Im Videochat mit deinem Sprachlehrer kannst du das Erlernte direkt umsetzen. Auch wem es schwerfällt, als Autodidakt am Ball zu bleiben, ist bei Italki genau richtig.

Lieber nicht, wenn: Du eine feste Struktur mit Kursen und Vokabellisten zum Lernen benötigst.

Das Sprachenangebot: Der Anzahl an Sprachen hängt auf Italki vom Angebot der Sprachlehrer ab. Die Community ist mittlerweile jedoch sehr groß; aktuell stehen Sprachlehrer für etwa 130 Sprachen zur Verfügung.

Das kostet Italki: Auch die Kosten für das Sprachenlernen mit Italki werden von den Sprachlehrern bestimmt, die ihre eigenen Stundensätze festlegen. Diese variieren von günstigen 4€ bis über 50€. Der Großteil der Preise bewegt sich jedoch zwischen 8€ und 15€, Probestunden sind günstiger. Da die Stunden einzeln gebucht werden, bindet man sich als Italki-User nicht an monatliche oder jährliche Abos.

Verfügbar auf: Android und iOS.

OK! DAS MUSS ICH AUSPROBIEREN!

Babbel – Sprachübungen für den Alltag

Mit der Babbel-App lernst du eine Sprache mithilfe von übersichtlichen Kursen, die kurz und knackig gehalten sind. Der Fokus liegt auf alltagsrelevanten Themen und Dialogübungen, mit denen Wortschatz und Grammatik sowie dank integrierter Spracherkennungsfunktion auch die Aussprache geübt und gefestigt werden. Die App möchte Sprachlerner darauf vorbereiten, direkt drauflos zu „babbeln“. Die Inhalte sind in Themen wie Essen oder Alltag unterteilt. Auch Lektionen für das Erlernen der Umgangssprache werden angeboten. Das macht die Sprachkurse von Babbel besonders realitätsnah und alltagstauglich. Die Babbel-App versucht Usern das Lernen möglichst angenehm und zugleich effektiv zu gestalten, indem vorher eine Motivation sowie das zeitliche Lernpensum pro Tag festgelegt werden.

Das Sprachangebot von Babbel ist überschaubar, deckt jedoch zumindest alle großen Sprachen Europas ab. Wer sich noch nicht an ein Abo binden will, kann auch erstmal in das Babbel-Konzept hineinschnuppern: Die erste Lektion eines jeden Kurses ist kostenlos.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du genau das lernen willst, was du für die Verwendung einer Sprache im Alltag brauchst. Dank der Dialogübungen bist du ausreichend gewappnet, um Alltagssituationen in deiner neuen Sprache zu meistern.

Lieber nicht, wenn: Du ein echter Polyglott bist oder werden möchtest, denn für jede neue Sprache muss ein eigenes Abo abgeschlossen werden.

- Werbung -

Das Sprachenangebot: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Indonesisch.

Das kostet Babbel: Es stehen drei Abos zur Auswahl. Das 3-Monats-Abo kostet 12,99€, das 6-Monats-Abo 9,99€ und das 12-Monats-Abo 6,99€. Die Abos können jederzeit gekündigt werden, bleiben jedoch bis zum Ende der Laufzeit gültig.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Lingoda – Online-Unterricht mit qualifizierten Lehrkräften

Sprachen lernen mit Lingoda funktioniert ähnlich wie mit Italki zusammen mit Sprachlehrern. Auf Lingoda stehen dir jedoch geprüfte, garantiert muttersprachliche Lehrkräfte zur Verfügung. Gelernt wird, wie auch bei einem Sprachkurs vor Ort, in Kleingruppen von drei bis fünf Teilnehmern, Aber auch Einzelunterricht ist bei den 60-minütigen Kursen möglich. Das Unterrichtskonzept ermöglicht eine direkte Anwendung der Fremdsprache. Du erhältst ein direktes Feedback und machst so stetig Fortschritte. Die Unterrichtsstunden sind rund um die Uhr verfügbar und können somit flexibel eingeplant werden. Dein individueller Lernplan legt fest, wie schnell du die Sprache erlernst und deine Kenntnisse verbesserst.

Bei den Marathon-Kursen ist der Name Programm: Möglich sind 50 Stunden in 3 Monaten, 100 Stunden in 6 Monaten und 200 Stunden in 12 Monaten, in denen du intensiven Sprachunterrichts erhältst. Das Sprachangebot der Lingoda-App ist ziemlich klein, deckt jedoch mit Englisch, Französisch und Spanisch beliebte und wichtige Sprachen ab und bietet mit Business Englisch ein zusätzliches Extra.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du viel Struktur benötigst und direkt von qualifizierten, muttersprachlichen Lehrkräften lernen möchtest. Keine andere Sprachlern-App kommt dem Lernkonzept von Sprachkursen an Universitäten oder Volkshochschulen so nahe wie Lingoda.

Lieber nicht, wenn: Du eher ein Autodidakt bist und unabhängig von einem konkreten Lehrplan deine neue Fremdsprache lernen möchtest.

Das Sprachenangebot: Englisch, Business Englisch, Französisch, Spanisch.

Das kostet Lingoda: Zur Auswahl stehen ein monatliches Abo ab 8€ pro Unterrichtsstunde mit monatlicher Zahlung sowie zeitintensive Marathon-Kurse ab 6€ pro Stunde mit einmaliger Zahlung im Voraus. Das Abo kann jederzeit gekündigt werden und ist bis zum Ende der Laufzeit gültig.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Yabla – Spielerische Sprachimmersion

- Werbung -

Yabla ist gewissermaßen das YouTube unter den Sprachlern-Apps. Hier steht dir eine komplette Videothek mit Inhalten wie Lernvideos, Fernsehsendungen, Musikvideos, Interviews und Dokumentationen zur Verfügung. Du kannst dich ganz nach deinem Gusto durchklicken und dich unterhalten lassen, während du zugleich eine Sprache lernst. Du erlebst die Verwendung der Sprache von Muttersprachlern in Alltagssituationen und tauchst damit direkt in die Sprache ein. Untertitel, zweisprachige Wörterbücher sowie die Zeitlupe und Wiederholungsfunktion sind deine Tools für das Erlernen deiner neuen Fremdsprache. Mit diesem Konzept setzt die Yabla-App ganz auf eine Sprachimmersion, bei der du direkt mit einer Sprachverwendung und -geschwindigkeit auf muttersprachlichem Niveau konfrontiert wirst. Dein neu erworbenes Wissen kannst du mit interaktiven Spielen und Übungen wie „Multiple Choice“ oder dem „Scribe-Diktatspiel“ testen.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du der audiovisuelle Lerntyp bist und lieber spielerisch und mit unterhaltsamen Inhalten eine Sprache lernst als mit klassischen Grammatik- und Wortschatzlektionen.

Lieber nicht, wenn: Du beim Sprachenlernen Wert auf strukturierte Inhalte und den direkten sprachlichen Austausch legst. Zudem gestaltet sich der Einstieg in die Sprache gerade wegen der authentischen Inhalte in Form von Videos auf Muttersprachenniveau zunächst als schwierig.

Das Sprachenangebot: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch.

Das kostet Yabla: Die Yabla-App kostet 11,95€ monatlich, 49,95€ halbjährlich oder 89,95€ jährlich.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Mondly – Die Welt der Sprachen in einer App

Mit Mondly lernst du, ähnlich wie bei Babbel, eine Fremdsprache mithilfe von übersichtlichen und kurzen Lektionen. Diese sind in 50 alltagsrelevante Themen untergliedert wie Familie, Wetter, Einkaufen, Arzt, Urlaub, Berufe und viele mehr. Mit Wortschatz- und Grammatikübungen wird das Erlernte direkt getestet. Dialogübungen, die realistische Alltagsgespräche nachstellen, bieten die Möglichkeit, die neu erworbenen Kenntnisse in der Fremdsprache anzuwenden.

Die Mondly-App zeichnet sich besonders durch den hohen Anteil an Gamification aus. Für jede Lektion und Übung, die du abschließt, erhältst du bis zu drei Sterne. So hast du bei weniger Sternen den Anreiz, die Übung zu wiederholen, bis du sie völlig fehlerfrei durchlaufen hast. Zudem wirst du nach jeder Lektion mit Punkten belohnt, die sich laufend summieren und dich ab einer bestimmten Anzahl auf ein höheres Level bringen. Eine Bestenliste zeigt dir, wer unter deinen Lerngenossen am fleißigsten ist und motiviert dich dazu, selbst auf der Liste nach oben zu klettern. Die Mondly-App ist außerdem ein wahres Paradies für Polyglotte. Leidenschaftlichen Sprachenfans werden hier keine Grenzen gesetzt, denn mit nur einem Abo kann jede der 41 Sprachen aus dem umfangreichen Sprachenangebot hinzugefügt werden. Dein Fortschritt wird für jede Sprache einzeln gespeichert.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du dich beim Erlernen einer Fremdsprache auf relevanten Wortschatz für den Alltag konzentrieren möchtest. Und wenn du von Sprachen gar nicht genug kriegen kannst und mehrere auf einmal lernen möchtest.

Lieber nicht, wenn: Du dich direkt mit Muttersprachlern austauschen möchtest.

Das Sprachenangebot: Afrikaans, Arabisch, Bengali, brasilianisches Portugiesisch, Bulgarisch, Katalanisch, Chinesisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Latein, Lettisch, Litauisch, Norwegisch, Persisch, Polnisch, europäisches Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Schwedisch, Tagalog, Thai, Türkisch, Ukrainisch, Urdu, Vietnamesisch.

Das kostet Mondly: Für das Erlernen einer einzelnen Sprache werden ein Monats-Abo für 10€ angeboten, das monatlich kündbar ist, sowie ein Jahres-Abo für 48€. Dieses ist jederzeit kündbar und bis zum Ende der Laufzeit gültig. Neukunden wird zudem ein Jahres-Abo für alle 41 Sprachen für ebenfalls 48€ angeboten.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Busuu – Lernen mit der Muttersprachler-Community

Busuu orientiert sich am offiziellen CEFR-Referenzrahmen, der eine klare Zuordnung zu den entsprechenden Sprachniveaus ermöglicht. Dadurch entsteht eine klar strukturierte Strecke auf dem Weg zum B2-Niveau. Somit hast du immer genau im Blick, auf welchem Sprachniveau du dich befindest.

Was die Busuu-App aus anderen Sprachlern-Apps hervorstechen lässt, ist die Community aus Usern, die anderen Lernenden direktes Feedback auf ihre erledigten Übungen geben. Anstelle von einzelnen Sprachlehrern sind es beliebige Mitglieder aus der Community, die als Muttersprachler die Leistungen anderer User bewerten. Auf diese Weise können sich die User kennenlernen und im Chat austauschen, was nicht nur beim Sprachenlernen hilft, sondern auch ein positiver soziales Faktor ist.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du dich innerhalb einer Community aus anderen Sprachlernen und Muttersprachlern austauschen möchtest. Auch wenn du auf einem höheren Niveau einsteigen möchtest, ist Busuu die beste Sprachlern-App für dich.

Lieber nicht, wenn: Dir abwechslungsreiche Übungen wichtig sind und du einen Austausch mit qualifizierten Lehrern bevorzugst.

Das Sprachenangebot: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Chinesisch, Polnisch, Russisch, Japanisch, Arabisch, Türkisch.

Das kostet Busuu: Wer nur eine Sprache lernen will, kann dies mit Busuu gratis tun. Jedoch fehlen bei dieser Option sämtliche Zusatzfeatures wie der individuelle Lernplan oder der Austausch mit der Community. Ein umfangreicheres Premium-Abo mit einer verfügbaren Sprache bei mehr Features kostet 5,83€ und das Premium-Plus-Abo mit 12 verfügbaren Sprachen 6,66€ im Monat. Beide Abos werden jährlich abgerechnet. Die Abos sind jederzeit kündbar und bis zum Ende der Laufzeit gültig.

Verfügbar auf: Android und iOS.

LinguaTV – Selbstlernkurs und Unterricht im Mix

Im Unterschied zum spielerischen Design anderer Sprachlern-Apps präsentiert sich LinguaTV besonders seriös. Kein Wunder, denn die App richtet sich neben privaten Sprachlernen explizit auch an Unternehmen und Bildungsinstitutionen. LinguaTV setzt auf ein Blended Learning Konzept, bei dem ein multimedialer Selbstlernkurs mit Unterricht im virtuellen Klassenzimmer kombiniert wird. Der Selbstlernkurs umfasst Lernvideos, Grammatiktutorien, Vokabeltrainer und interaktive Übungen. Die erworbenen Kenntnisse werden im Sprachunterricht per Videokonferenz vertieft. Beide Bestandteile beinhalten direktes Feedback.

LinguaTV konzentriert sich beim Sprachangebot auf die Klassiker Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch. Dafür ist das Lernangebot für diese Sprachen umso umfangreicher. Bei der Suche nach dem passenden Kurs kann die jeweilige Stufe innerhalb des CEFR-Referenzrahmens von A1 bis C2 ausgewählt werden. Aufgrund der Ausrichtung auf Unternehmen stehen auch Kurse wie Business Communication oder branchenspezifische Vokabeltrainer etwa für den IT- oder Medienbereich zur Verfügung.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du dich nicht zwischen einem Kurs für Selbstlerner und Online-Unterricht entscheiden kannst und die Vorteile von beiden Konzepten nutzen möchtest. Zudem findest du auch als Fortgeschrittener nützliche Kurse. Falls du einen Sprachkurs suchst, der dich beruflich weiterbringt, bist du bei LinguaTV ebenfalls genau richtig.

Lieber nicht, wenn: Du beim Sprachenlernen Wert auf eine spielerische Atmosphäre legst.

Das Sprachenangebot: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch.

Das kostet LinguaTV: Es stehen drei Abos mit unterschiedlicher Laufzeit und buchbarer Kursanzahl zur Verfügung: 12 Monate mit 8 Sprachkursen kosten 19,90€ im Monat, 6 Monate mit 4 Kursen 24,90€ und 3 Monate mit 2 Kursen 29,90€. Alle Abos können mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Rocket Languages – Sprachimmersion ohne Schnickschnack

Die Rocket-Languages-App ist bislang nur auf Englisch verfügbar. Ähnlich wie bei der Yabla-App wird hier auf Sprachimmersion gesetzt. Das heißt, du wirst als Sprachlerner direkt mit fremdsprachlichen Inhalten auf muttersprachlichem Niveau konfrontiert und steigst so direkt in die Sprache ein. Der Schwerpunkt liegt auf Themen, die für den Alltag brauchbar sind, sowie auf dem Erlernen der relevantesten Wörter. Aber auch Grammatikerklärungen kommen nicht zu kurz.

Für jede Sprache werden Kurse auf unterschiedlichen Leveln – Beginner, Intermediate und Advanced – angeboten. Damit richtet Rocket Languages sich nicht nur an Anfänger, sondern auch an User mit vertiefteren Sprachkenntnissen.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du komplett in eine Fremdsprache eintauchen und von authentischen Inhalten profitieren möchtest. Auch als fortgeschrittener Sprachenlerner bist du hier richtig.

Lieber nicht, wenn: Du beim Sprachenlernen nicht auf direkten Austausch mit Sprachlehrern verzichten möchtest.

Das Sprachenangebot: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Russisch, Arabisch, Hindi.

Das kostet Rocket Languages: Anstelle eines Monats-Abos können bei Rocket Languages nur komplette Pakete gebucht werden, deren Preis vom jeweiligen Level abhängt. Level 1 ist für 99,95 Dollar zu haben, Level 1 und 2 für 249,90 Dollar und Level 1, 2 und 3 für 259,90 Dollar.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Memrise – Lernen mit visuellen Karteikarten

Die Memrise-App folgt mit ihrem Lernkonzept dem Weg des natürlichen Spracherwerbs. Die Sprache soll so gelernt werden, wie sie gesprochen wird. Das bedeutet Kurse mit für den Alltag relevanten Themen und Inhalten, die von Muttersprachlern eingesprochen wurden.

Da jeder Sprachlerner in seinem eigenen Tempo lernt, folgen die Lektionen der Memrise-Sprachkurse nicht einem vorgefertigten Lernplan. Stattdessen werden dir laufend neue Lektionen vorgeschlagen, die individuell, zu deinem Kenntnistand passen. Wie bei Mondly dient auch hier eine Bestenliste dazu, dich stetig zum Weiterlernen zu motivieren. Ein besonderer Vorteil für polyglott ausgerichtete Lerner: Mit einem Abo können alle Sprachen aus dem Sprachenangebot gelernt werden.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du eine Sprache so lernen möchtest, wie sie wirklich gesprochen wird, und erstmal auf komplizierte Grammatikregeln verzichten kannst.

Lieber nicht, wenn: Du nicht auf Erklärungen zur Grammatik verzichten möchtest.

Das Sprachenangebot: Britisches Englisch, amerikanisches Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch (mit oder ohne Schriftzeichen), Koreanisch, Türkisch, Arabisch.

Das kostet Memrise: Die Nutzung der Sprachkurse in der Memrise-App ist völlig kostenlos. Jedoch bietet die Premium-Version für 5,83€ zusätzliche Features.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Duolingo – Sprachen lernen mit der Eule

Die Duolingo-Eule, die User regelmäßig ans Weiterlernen erinnert, ist mittlerweile nahezu berühmt. Duolingo setzt auf ein spielerisches Lernkonzept. Ähnlich wie Mondly setzt auch diese App auf Gamification und ermöglicht dir in Form von Bestenlisten, dich mit anderen Usern zu messen und so deine Motivation zu steigern.

Die Lektionen sind kurz und knackig gehalten, so dass du für einzelne Lektionen nur ein paar Minuten am Tag investieren musst. Du kannst selbst festlegen, wie viele Minuten am Tag du deine neue Fremdsprache lernen möchtest. Der Lerninhalt orientiert sich dabei nicht immer an den gebräuchlichsten Wörtern und Phrasen, doch daran gewöhnt man sich schnell.

Innerhalb des Sprachenangebots können alle Sprachkurse mit einem Abo genutzt werden. Möchtest du Deutsch als Ausgangssprache nutzen, kannst du mit Duolingo jedoch nur Englisch, Spanisch und Französisch lernen. Wenn du keine Schwierigkeiten damit hast, mit Englisch als Ausgangssprache eine neue Fremdsprache zu lernen, stehen dir dutzende Sprachen mehr zur Verfügung.

Die App ist ideal für dich, wenn: Du ein kostenloses Angebot nutzen und mit kurzen und übersichtlichen Lektionen schnell vorankommen möchtest.

Lieber nicht, wenn: Du Wert auf das Erlernen von Sätzen und Dialogen legst, die du direkt anwenden kannst.

Das Sprachenangebot: Englisch, Spanisch und Französisch

Das kostet Duolingo: Alle Sprachkurse in der Duolingo-App sind völlig kostenlos. Das Duolingo-Plus-Abonnement ermöglicht die werbefreie Nutzung der App und die Offline-Verwendung der Lektionen. Das Plus-Abo kostet für 12 Monate 7,49€, 6 Monate für 7,99€ und ein Monat für 13,99€ im Monat.

Verfügbar auf: Android und iOS.

Fazit: Die Wahl der passenden Sprachlern-App ist Typsache

Mit keiner App allein wirst du alle wichtigen Fähigkeiten der Sprachbeherrschung – Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben – entwickeln. Dennoch sind Sprachlern-Apps sind eine optimale Ergänzung, um flexibel Fremdsprachen zu lernen. Dank der meist unterhaltsamen Inhalte und Gamification-Elemente kannst du dir spielerisch und mit stetiger Motivation eine neue Sprache erschließen und deinen Horizont erweitern.

Wenn du gute Apps zum Sprachen lernen suchst, wirst du von der Vielzahl an Möglichkeiten erstmal erschlagen. Doch unsere Vorstellung der einzelnen Apps hat dir sicher verdeutlicht: Jede Sprachlern-App geht auf unterschiedliche Lerntypen ein. Welche die beste App zum Sprachen lernen für dich ist, hängt also ganz davon ab, wie du am liebsten lernst.

Wer am leichtesten spielerisch lernt, entscheidet sich am besten für Apps wie Yabla oder Duolingo. Wer strukturierte Lektionen bevorzugt, wählt Apps wie Babbel oder Busuu. Und wer direkt mit dem Sprechen starten und Feedback von Sprachlehrern erhalten möchte, ist bei Apps wie Italki oder Lingoda am besten aufgehoben. Auch für echte Polyglotte und solche, die es werden wollen, sind mit sehr umfangreichen Sprachpaketen wie bei Mondly die passenden Apps geboten.

Eins ist klar: Die eine beste Sprachlern-App gibt es nicht. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Welche die beste App zum Sprachen lernen ist, entscheidest du selbst. Und das ist auch gut so: Egal wie du am liebsten lernst, unter diesen 12 Sprachlern-Apps ist garantiert für jeden das Passende dabei. Also einfach mal ausprobieren und mit einer neuen Fremdsprache durchstarten!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein